5 Gründe warum Sie IV-Mitglied werden sollten!

WER VON EINER IV-MITGLIEDSCHAFT PROFITIERT

Die Industriellenvereinigung ist Österreichs größte freiwillige und parteipolitisch unabhängige  Interessenvertretung der Industrie und industrienaher Dienstleister entlang der gesamten Wert- schöpfungskette: Wir vertreten Unternehmen aus Produktion, IT, Finanz- wie Versicherungswirtschaft oder dem Energie- und Infrastruktursektor. Betriebe aller Größen engagieren sich in „ihrer“ Interessen-vertretung: nationale und internationale Konzerne sowie Familienunternehmen ebenso wie  zahlreiche Klein- und Mittelbetriebe. 

IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK –  die Top 5-Gründe, warum die IV für ihre Mitglieder so wichtig ist

  1. Wir vertreten erfolgreich die Anliegen unserer Mitglieder gegenüber der Politik - in Österreich
    und Europa.

    Als schlagkräftige Organisation kämpft die IV für wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen am Standort Österreich und Europa. Wir erreichen spürbare Verbesserungen und Erleich-terungen für Unternehmen und ihre Beschäftigten.

  2. Wir arbeiten mit unseren Mitgliedern für unsere Mitglieder.
    Als parteipolitisch unabhängige Organisation gilt unsere volle Kraft ausschließlich den Interessen unserer Mitglieder. Mit der Expertise aus den Unternehmen und dem Know-how unserer IV-Expertinnen und -Experten bringen wir den Standort entscheidend voran.

  3. Wir geben moderner Standortpolitik eine starke Stimme.
    Die IV bringt Argumente und Standpunkte pointiert und lautstark auf den Punkt. Gerade in Österreich braucht die öffentliche Diskussion eine laute pro-marktwirtschaftliche Stimme mit ökonomischem Hausverstand

  4. Wir bieten das attraktivste Führungskräfte-Netzwerk.
    Ob in den Bundesländern, auf Bundesebene oder in Brüssel – die IV ist die Plattform für Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Mangerinnen und Manager aus Industrie und industrienahen Dienstleistern, der Finanz- und Versicherungswirtschaft, dem IT-Bereich oder dem Energie- und Infrastruktursektor

  5. Wir sind kompetenter Ansprechpartner und beschäftigen uns schon heute mit Themen, die morgen entscheidend sind.
    Die IV ist Ihre persönliche Servicestelle und Thinktank. Bei uns informieren sich Mitglieder über aktuelle und künftige Herausforderungen für Unternehmen aus erster Hand. Bei Wirtschafts-, Steuer-, Arbeitsmarkt- und Industriepolitik sind wir ebenso Ihr Ansprechpartner wie bei Energie-, Handels-, Forschungs-, Bildungs- oder Europapolitik.

INTERESSENVERTRETUNG – SERVICE – NETZWERK – THINKTANK Mit Ihrer IV-Mitgliedschaft stärken Sie die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts!
GEFORDERT UND UMGESETZT (Auswahl) 
Wie die IV den Standort erfolgreich weiterentwickelt hat

  • Strompreiskompensation: Die treffsichere Unterstützung energieintensiver Unternehmen hat ein Entlastungsvolumen von 235 Mio. Euro
  • Abschaffung der kalten Progression: Durch die Abschaffung der kalten Progression  
    mit einem Volumen von 18 Milliarden Euro bis 2026 wird eine nachhaltige Entlastung der Bevölkerung sichergestellt.
  • Senkung der Körperschaftsteuer: Schrittweise Senkung der KöSt auf 23% bis 2024 mit einem Entlastungsvolumen von 700 Mio. Euro
  • Entlastung bei Lohnnebenkosten: Seit 2014 konnte eine Senkung der Lohnnebenkosten im Ausmaß von 1,35 % erreicht werden. Alleine die kürzlich erfolgte Senkung des Unfall- versicherungsbeitrages sowie die angekündigte Senkung des FLAF-Beitrags haben ein  Entlastungsvolumen von bis zu 4 Milliarden Euro
  • Aussetzung der Ökostromabgaben: 2022 entfällt nicht nur der Erneuerbaren-Förderbeitrag, sondern auch die Erneuerbaren-Förderpauschale. Das spart Haushalten und Unternehmen  rund 350 Mio. Euro.
  • Stärkung der Fachkräftebasis: Mit rund 1.000 zusätzlichen MINT-FH-Studienplätzen 
    mit Digitalisierungsfokus bis 2023 wird der FH-Ausbau fortgesetzt
  • Aus für existenzbedrohende Mehrfachstrafen: Bei der Novelle des Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetzes hat die IV die Abschaffung des  Kumulationsprinzips erreicht.
  • Reform der Rot-Weiß-Rot-Karte: Wichtiger und richtiger Schritt zur nachhaltigen  Bekämpfung des Arbeitskräftemangels durch ua Digitalisierung und Straffung von Verfahren und der Aufwertung von Sprachkenntnissen.
  • Gründung der MINTality-Stiftung: Anhebung der Innovationskompetenz und des  Bildungsniveaus für alle Altersgruppen im österreichischen Bildungssystem durch  Förderung von innovativen Projekten und als Impulsgeber für die Bildung der Zukunft.

Mit ihren Ideen und Konzepten konnte die IV mit ihren Mitgliedern in den vergangenen Jahrzehnten wesentliche Weichenstellungen erreichen: Österreichs EU-Beitritt wurde ebenso unterstützt wie die für den F&E-Standort so entscheidende Einführung und mehrfache Anhebung des Forschungsprämie oder die Einführung der Fachhochschulen.   

Verwandte Themen