IV OÖ wertet die Einrichtung einer neuen Technischen Universität in OÖ als Meilenstein

Die Ankündigung von Bundeskanzler Sebastian Kurz und Landeshauptmann Thomas Stelzer, eine Technische Universität mit den Schwerpunkten Digitalisierung und digitale Transformation in Oberösterreich einzurichten, wird von der OÖ. Industrie sehr begrüßt.

IV OÖ-Präsident Dr. Axel Greiner (c) IV OÖ/Eric Krügl

Als Industriebundesland Nummer eins hat Oberösterreich aufgrund seiner jungen Hochschullandschaft nach wie vor Nachholbedarf beim Ausbau der Universitätsinfrastruktur. Das Schwerpunktthema Digitalisierung trifft den Bedarf der forschungs- und technologieintensiven OÖ. Industrie in Lehre und Forschung in idealer Weise. „Robotik, Automatisierung, Künstliche Intelligenz oder das Internet der Dinge sind Themenbereiche, die im Industrie-4.0-Zeitalter für die heimische Industrielandschaft von höchster Bedeutung sind, um die Zukunftsfähigkeit des Standortes weiter zu erhöhen“, betont der Präsident der Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ), Dr. Axel Greiner. Die Nachfrage nach hochqualifizierten MINT-Absolventen bleibe trotz Corona-Krise langfristig überdurchschnittlich hoch und sei der Flaschenhals für das weitere Wachstum der Wirtschaft im Bundesland. Die OÖ. Industrie generiert österreichweit mehr als 890.000 Beschäftigungsverhältnisse und ist somit das industrielle Herz sowie der Motor für die Wirtschaft von ganz Österreich. Damit generiert Oberösterreich einen weit überdurchschnittlichen Anteil an der Steuerleistung des Bundes.

Die IV OÖ ist seit vielen Jahren ein starker Befürworter einer Technischen Universität in Oberösterreich und wird die Initiative voll unterstützen, weil der Standort damit eine massive Aufwertung erfährt. Zusätzliche modernste Universitätsinfrastruktur im Bereich Digitalisierung ist der stärkste Hebel zur Weiterentwicklung des Landes. „Die neue Technische Universität wird als neuer Leuchtturm auch positive Auswirkungen auf die bestehende Hochschullandschaft haben, zu neuen Kooperationsmöglichkeiten führen und bei Oberösterreichs Aufstieg zu den Top-10-Industrieregionen Europas einen Turbo zünden“, so IV OÖ-Präsident Greiner. Die OÖ. Industrie dankt Bundeskanzler Sebastian Kurz und Landeshauptmann Thomas Stelzer für diesen großen Meilenstein, den die neue Technische Universität für den Standort Österreich wie auch für die universitäre und industriepolitische Aufwertung Oberösterreichs bedeutet.

Kontakt

DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch

Geschäftsführer, Industriellenvereinigung Oberösterreich

T +43 732 781976 16
joachim.haindl-grutsch@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild