High-Potentials für die Fahrzeugindustrie

AUSBILDUNG: Ein in mehrfacher Hinsicht neuer Studienlehrgang an der FH OÖ in Wels richtet sich an High-Potentials, die Fahrzeugindustrie „ticken“. Davon profitieren die Studenten ebenso wie die Betriebe der Automotive-Sparte.

Das neue FH-Masterstudium AMM bietet nicht nur der Auto- und Autozulieferindustrie Vorteile sondern auch Sparten wie z.B. Nutzfahrzeugen, Sonderfahrzeuge und Motorrädern

Die Fahrzeugindustrie ist eines der zentralen Stärkefelder der OÖ. Industrie. „55 Prozent der gesamtösterreichischen Automotivebranche sind in unserem Bundesland angesiedelt. Gleichzeitig erbringt diese Sparte rund ein Fünftel der gesamten Industrieproduktion in Oberösterreich. Obwohl wir national der klare Branchenprimus sind, gab es bei uns im Gegensatz zur Steiermark bislang keine branchenspezifische Ausbildung“, erklärt IV-OÖ-Geschäftsführer Joachim Haindl-Grutsch die hohe Bedeutung des neuen FH-Studienlehrganges „Automotive Mechatronics and Management“ (AMM) in Wels. Daraus erkläre sich auch das intensive Engagement der IV OÖ für das Zustandekommen des Master-Studienlehrgangs AMM: „Das ausnehmend hohe Interesse der Betriebe hat das eindeutig bestätigt.“

Duale Ausbildung

Tatsächlich bietet der neue Lehrgang eine Reihe von Vorteilen – und zwar für die Studenten ebenso wie für die Betriebe, in denen sie beschäftigt sind. Das Masterstudium AMM bietet nämlich eine duale Ausbildung, die über ein berufsbegleitendes Studium hinausgeht. Die Studenten sind regulär bei einem Fahrzeughersteller oder –zulieferer angestellt und lernen nicht nur an der Fachhochschule sondern auch in der Praxis, wie die Fahrzeugindustrie „tickt“ und funktioniert. Durch die duale Ausbildung kommt es zu einer starken Bindung zwischen Studenten und Unternehmen.

„Zusätzlich bietet der neue Studienlehrgang die Möglichkeit, die internationale Vernetzung zu forcieren“, betont Haindl-Grutsch. Einerseits erleichtere die branchenspezifische Ausbildung den Absolventen das Sammeln von weitergehenden Auslandserfahrungen, andererseits biete sich damit die Chance, verstärkt internationale High Potentials nach Oberösterreich zu bringen und an die hier angesiedelten Betriebe der Fahrzeugindustrie zu binden. „Oberösterreich muss sich als Innovationszentrum für die Fahrzeugindustrie etablieren“, so der IV-OÖ-Geschäftsführer, der den unmittelbaren Hauptvorteil des neuen Masterlehrganges in der zielgerichteten Ausbildung von Technikern für die sehr vielfältige Fahrzeugindustrie in Oberösterreich sieht: „Diese umfasst neben der klassischen Auto- und Autozulieferindustrie auch Sparten wie zum Beispiel Motorräder, Nutzfahrzeuge, Sonderfahrzeuge oder Landmaschinen. Die Betriebe dieser Branchen werden vom Studienlehrgang AMM zweifellos stark profitieren!“

IV-IconInformationen zum Beitrag



IV-IconVerwandte Themen


Bildung & Gesellschaft

Volle Industrieunterstützung für Rektor Lukas!

IV OÖ: Die OÖ. Industrie unterstützt den eingeschlagenen Reformprozess von Rektor Lukas uneingeschränkt – Aufbruch an der...

Bildung & Gesellschaft

Erfolgreich mit Mechatronik

JUBILÄUM: Bereits zum zehnten Mal wurde heuer der internationale Mechatronik-Preis (MEC) im Siemens Forum Linz verliehen,...

Bildung & Gesellschaft

Geglückter Stapellauf

ERÖFFNUNG: Das neue Highlight am Campus der JKU Linz entstand in wenig mehr als einem halben Jahr mit kräftiger Unterstüt...

Bildung & Gesellschaft

"Stapellauf" geglückt: JKU TeichWerk offiziell eröffnet

In wenig mehr als einem halben Jahr entstand mit dem JKU TeichWerk ein neues Highlight am Campus der Johannes Kepler Univ...

Bildung & Gesellschaft

Internationaler Mechatronik-Preis verliehen: Erfolgreich mit Mechatronik

Gestern Abend, 19. November 2015, wurde in Anwesenheit von mehr als 150 Gästen der Internationale Mechatronik-Preis (MEC)...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Ungesunde Zentralisierung

Forschung: Obwohl Oberösterreich bei den Forschungs- und Universitätsmitteln zulegen konnte, öffnet sich die Schere zu Wi...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild