Bildung und Gesellschaft

IV-MINT-Stipendium 2024 für High-Potentials aus der Ukraine

Kontakt

Mag. Ilga Johler

Strategie & Kommunikation, Referentin, Industriellenvereinigung

Mag. Ilga Johler

Strategie & Kommunikation, Referentin, Industriellenvereinigung

Um High-Potentials aus der Ukraine bei einem MINT-Studium in Österreich zu unterstützen, vergibt die IV im Jahr 2024 erneut drei Exzellenzstipendien in der Höhe von je 6.000, - Euro.

Von den Stipendiatinnen und Stipendiaten wird erwartet, dass sie MINT-Workshops für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II gestalten, um ihre Fachexpertise zu vermitteln und die Förderung der Interessen an MINT-Fächern in das österreichische Bildungssystem zu übertragen.


Modalitäten der Bewerbungen

Bewerben können sich ordentliche Studierende eines MINT-Bachelor- oder Masterstudiums an einer österreichischen Hochschule und/oder außerordentliche Studierende, die sich auf ein MINT-Studium im Rahmen eines Vorstudienlehrgangs vorbereiten. Weitere Voraussetzung ist, dass die Bewerberinnen und Bewerber bereits herausragende Ergebnisse bei Wissenschaftsolympiaden und dem Wettbewerb für Forschungsprojekte der Jungen Akademie der Wissenschaften in der Ukraine erzielt haben.

Das Höchstalter beträgt zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses 25 Jahre.

Die für die Bewerbung erforderlichen Unterlagen sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Für Fragen steht Ihnen Frau Mag. Regina Aichner, M.E.S. per E-Mail unter highpotentials@iv.at zur Verfügung.

 

Hier geht´s zum Bewerbungsformular

 

Die für die Bewerbung erforderlichen Unterlagen sowie weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Die Bewerbungen können bis einschließlich Montag, 1. April 2024 und ausschließlich an highpotentials@iv.at gesendet werden.

 

Zeitplan

1. April

3. Aprilwoche

Ende April - Anfang Juni

 

Juni – Juli / Juli -August

Ende September

Bewerbungsfrist

Information über die Stipendienvergabe

Vorbereitung des Kursprogramms,
Verteilung von Informationen über den Kurs

Arbeit an den Lernmaterialien,
Organisation des Kurses sowie des Austragungsortes

Durchführung des Kurses / des Workshops
Verleihungszeremonie in der Industriellenvereinigung


Foto: Katharina Schiffl

„Das Programm IV High Potentials aus der Ukraine hat mir eine großartige Möglichkeit geboten, mein Netzwerk zu erweitern und viele interessante Menschen aus der Akademie und der Industrie kennenzulernen, sowohl durch die Mitarbeit am Sommerkurs als auch durch die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen. Ich habe schon seit langem die Idee eines Kurses zur 3D-Modellierung entwickelt und finde es äußerst wichtig, dass wir als talentierte Studierende unsere Erfahrungen mit Schüler*innen teilen können. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten gelten als Vorbilder und können durch ihre Kurse Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, sich in Zukunft für ein MINT-Studium zu entscheiden. Ich bin der Industriellenvereinigung sehr dankbar, dass sie dieses Programm ins Leben gerufen hat und somit die vertriebenen ukrainischen Studierenden finanziell und ideell unterstützt. “

Yurii Chubenko, Stipendiat von IV-High Potentials aus der Ukraine 2023


Kontakt 

Mag. Regina Aichner, M.E.S

Bildung & Gesellschaft, Industriellenvereinigung

+43 1 71135 2229

highpotentials@iv.at


Downloads